Sonnenertrag beschäftigt sich in erster Linie mit Photovoltaik und nachhaltigen Energien. Wir unterhalten die Photovoltaik Datenbank in der unsere Nutzer ihre Erträge und Anlagen untereinander vergleiche können. Neu ist der Datenimport über Solarlog und Sunnyreport.

Entscheidung

Sie überlegen ob Sie sich eine Photovoltaikanlage aufs Dach bauen, oder bauen lassen. Dann sollten Sie aber erstmal Ihre Beweggründe durchleuchten. Es gibt ja nur 3 Möglichkeiten, ökonomische, ökologische, oder eine Mischung aus Beiden.


Der Zug der reinen Ökonomie, scheit doch schon abgefahren zu sein. Manche Solarteure sind zwar noch anderer Meinung und versuchen dies auch noch mit geschönten Zahlen zu untermauern. Die Banken sind auch noch positiv gestimmt, denn für eine schwarze Null reicht es ohnehin noch. Sowohl Solarteur als auch Bank stehen aber auf der trockenen Seite. Wie viel zum Schluss für Sie überbleibt, dass sollte man lieber 2 x durchrechnen. Obwohl Sie eigentlich das ganze Risiko auf sich nehmen, einen Kredit auf viele Jahre zu tilgen haben, stehen Sie auf der Gewinnerseite ganz hinten an. Der Solarteur bekommt sein Geld, die Bank auch, darum muss sich keiner Gedanken machen. Ich denke aber dass unter bestimmten bedingungen auch noch der eine oder andere Euro übrig bleiben kann.


Sie benötigen dafür eine saubere Planung, sowie eine solide Kalkulation. Viel hängt dann auch noch vom Preis / Leistungsverhältnis und der Installation Ihres Solarteurs ab.

Aus Sicht der Ökologie sehe ich nach wie vor keine Probleme. Sie investieren in Ihre und unsere Zukunft, und draufzahlen werden Sie bei der Sache mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.

Es gibt bei der Sache allerdings noch einen Haken, den kann weder die Bank noch der Solarteur für Sie regeln. Der Schwachpunkt sind Sie.  In der Regel werden PV - Anlagen zu einem großen Teil fremdfinanziert. Sie binden Sich während dieser Laufzeit natürlich vertraglich an die Bank. Die Anlage wird Ihren Strom liefern, keine Frage, die anlagen sind ausgereift, die Technik zuverlässig.

Aber wie schaut es mit Ihnen aus. Sind Sie für die nächsten 2 Jahrzehnte fit, bzw. sind Ihre familiären Verhältnisse stabil genug. Wie schaut Ihr Dach aus, auch fit für die nächsten 20 - 30 Jahre. Viele Fragen auf die nur Sie Antwort geben können.


Ein wichtiger Punkt wäre noch die Laufzeit. 20 Jahre + das Erstellungsjahr wird Ihnen durch das EEG von Ihrem Stromversorger garantiert. Natürlich gibt Ihre Anlage danach nicht sofort den Geist auf. Sie wird weiter Strom produzieren, nimmer so viel aber immer noch genug. Laut EEG kommt irgendwann auch mal eine Folgeregelung für solche Anlagen. wann weis aber keiner. Es ist auch noch viel zu früh heute darüber nachzudenken was in 15 Jahren sein oder nicht sein wird. Man geht aber zur Zeit von einer Laufzeit von 25 - 30 Jahren aus. Aus dieser Sicht ist es dann sicherlich doch noch ein Gewinn. Das ist aber dann schon ein Fall für die Kinder.